Den Weg zur Reportage fand Sven Gückel spät und eher zufällig. Als Seiteneinsteiger sammelte er zunächst bei regionalen Tageszeitungen erste Erfahrungen. Seit Mai 2001 arbeitet er als freier Journalist, wobei sein Arbeitsgebiet im Verlaufe der Jahre anwuchs und inzwischen ein breites Spektrum umfasst. Reportagen aus Krisengebieten gehören ebenso dazu wie das Verfassen von Werbetexten, Firmenporträts oder textliche Zuarbeiten für behördliche Entscheidungsträger. Nach wie vor berichtet Sven Gückel weiter über tagesaktuelle Problematiken aller Facetten. Zugute kommen ihm hierbei ein fundiertes Allgemeinwissen sowie ein gutes Gespür im Umgang mit dem geschriebenen Wort.

Situationen spontan zu erfassen und im Bild festzuhalten sowie Menschen vor der Kamera authentisch in Szene zu setzen, definiert er selbst als Maßstab seiner Arbeit. Den richtigen Augenblick zu erkennen sieht er dabei als die schwierigste, aber auch spannendste Aufgabe an.


Sven Gueckel came into journalism quite late and accidentally. He started off gaining some experience in regional newspapers. Since May 2001 he has worked as a freelance journalist, and the area he covers has grown over the years and is now wide-ranging. Reporting from conflict zones are his forte as well as writing support material for local governments and councils, advertising blurbs and company profiles. Sven Gueckel is still reporting on all areas of current affairs. What helps him is a good sound general knowledge and a good feel for the written word.

He defines as a true measure of his work, the way in which he spontaneously captures situations and writes fitting captions as well as photographing people in their natural settings. To seize the right moment seems to be the biggest but most exciting challenge to him.